ICE 19 “Homöopathische Forschung – was nützt sie Mensch und Tier?”

November 4, 2019

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Die homöopathische Forschung hat ein hohes Niveau. Unzählige Studien und viele Meta-Analysen bestätigen die Erfolge dieser Methode.
Beim diesjährigen „Internationalen Coethener Erfahrungsaustausch“ – ICE 19 – präsentieren 20 der bekanntesten Forschenden sowie Praktikerinnen und Praktiker aus dem gesamten deutschsprachigen Raum und den Niederlanden ihre Arbeiten.
Sie zeigen den aktuellen Stand der Forschung sowie die Umsetzung der Ergebnisse in der Praxis und geben einen Ausblick auf die Zukunft unserer Wissenschaft.
Die Veterinärhomöopathie wird durch zwei Referentinnen vertreten. In einem der Workshops werden die Gemeinsamkeiten der homöopathischen Forschung in Human- und Tiermedizin thematisiert und diskutiert.
Weitere Workshops befassen sich mit der Promotionsförderung, der Studienplanung in der Forschung zur Kosteneffektivität und dem vielversprechenden Studiendesign der Pragmatic Controlled Trials.

ICE 19 steht unter dem Motto „Homöopathische Forschung – was nützt sie Mensch und Tier?“.
Kongressort Köthen, Zeit vom 21.11. bis 23.11.2019.

Am Vormittag vor Kongressbeginn werden laufende und neue Forschungsprojekte und weitere Aktivitäten vorgestellt. Am zweiten Tag findet die jährliche Mitgliederversammlung von WissHom statt.
Ein wichtiges Anliegen ist uns im Rahmen des ICE 19 auch die Nachwuchsförderung.
Wir wünschen uns durch diesen Kongress eine wirksame Ausstrahlung auf die homöopathische
Forschung und Praxis sowie eine spürbare Wahrnehmung der Homöopathie-Forschung in der Öffentlichkeit.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website von WissHom, http://www.wisshom.de/index.php?menuid=375
Anmeldungen bitte mit dem anhängenden Formular per Fax ( 03496 – 700 99 29) oder eingescannt per Mail an homoeopathie@bachstadt-koethen.de.

WissHom_Flyer

Wir freuen uns, Sie beim Kongress im November in Köthen begrüßen zu können.

Recent posts