Carstens – Stiftung fördert ärztlichen und wissenschafftlichen Nachwuchs!

Januar 15, 2020

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Studierende

die Carstens-Stiftung fördert den ärztlichen und wissenschaftlichen Nachwuchs im Bereich Komplementärmedizin.
Unsere nächste Fortbildung für Studierende widmet sich dem Thema „Homöopathie in der Veterinärmedizin“.

Ort: Duisburg
Zeit: 20. – 22.03.2020
Bewerbungsfrist: 20.01.2020
Reise, Kost und Logis übernimmt die Carstens-Stiftung.

Homöopathie hat in der in der Veterinärmedizin einen festen Platz:
Immer mehr KleintierhalterInnen wünschen sanfte, nebenwirkunsgfreie Behandlungsoptionen; TierärztInnen machen vielfach gute Erfahrungen mit Homöopathie.
Auch von Seiten der Landwirtschaft hat sich das Interesse an dieser Therapiemethode weiter verstärkt, vor allem im Bereich der ökologischen Tierhaltung, wo Homöopathie als Therapie der Wahl von der EU empfohlen wird:
„Bei Verwendung von Tierarzneimitteln sind phytotherapeutische und homöopathische chemisch-synthetischen allopathischen Tierarzneimitteln oder Antibiotika vorzuziehen.“

Die Forschungslage in der Veterinärhomöopathie ist vielversprechend, erlaubt aber keine letztgültigen Schlussfolgerungen: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25576265

An diesem Wochenende werden verschiedene Aspekte homöopathischer Behandlungsoptionen in der Veterinärmedizin behandelt (Kleintiere und Nutztiere).
Möglichkeiten und Grenzen des Verfahrens werden aufgezeigt.
Anhand häufiger Erkrankungen und ausgewählter Kasuistiken wird den TeilnhmerInnen konkretes therapeutisches Wissen vermittelt, das zum weiteren Studium oder auch ersten Therapieversuchen mit Homöopathie motivieren soll.
Fester Programmpunkt ist der Stand der Homöopathieforschung.

Selbst gestaltete Workshops und ein buntes Abendprogramm runden die Veranstaltung ab.

Nähere Informationen und Anmeldung: https://www.carstens-stiftung.de/kvc-forum-homoeopathie-fuer-studierende.html

Recent posts