ÖGVH-Newsletter 4/16: Errata zu Bericht vom 1. Europäischen Homöopathie Kongress 2016

April 1, 2016

Liebes ÖGVH-Mitglied!

Leider hat sich im letzten Newsletter ein kleiner Fehler eingeschlichen, Dr. Elisabeth Bergen hielt als seine Vertretung im Namen von Prof. Bartsch den Vortrag. Auch die Links sollten jetzt anstandslos funktionieren! Hier nochmals der korrigierte Text:

 

Der erste Europäische Homöopathie Kongress 2016 in Wien ist ein großer Erfolg für die Homöopathie!

 480 Teilnehmer aus weit über 30 verschiedenen Ländern haben daran teilgenommen. Tierärzte (IAVH International Association for Veterinary Homeopathy), Humanmediziner (ECH European Committee for Homeopathy), Pharmazeuten (ECH) und Patientenvertreter (EFPHA European Federation of Homeopathic Patient’s Associations) haben den Kongress gemeinsam veranstaltet. Konventionelle Medizin und Homöopathie in gegenseitiger Ergänzung als Zukunft der medizinischen Betreuung von Mensch und Tier hat sich im Programm dieses Kongresses widergespiegelt!

Wissenschaftliche Präsentationen wie von Prof. Hahn (Head of Research Södertälje Hospital Sweden, Professor of anaesthesia & intensive care, Linköping University; https://www.karger.com/Article/FullText/355916) zum Nachweis der Wirksamkeit der Homöopathie

https://www.karger.com/Article/FullText/355916

sowie zum Nachweis der Wirkweise der Homöopathie wie von Dr. Khuda-Bukhsh 

https://www.hindawi.com/journals/ecam/2011/286320/

und Dr. Bellavite 

http://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0166340&utm_content=buffer2f226&utm_medium=social&utm_source=facebook.com&utm_campaign=buffer

 zahlreiche Präsentationen zu State-of-the-art in der Behandlung von Krebspatienten von Dr. Bergen in Vertreung von Prof. Bartsch, von ADHS von Prof. Döpfner sowie von orthopädischen und internistischen Notfällen bei Pferden von Prof. Licka und Dr. Berger sowie

zur klassisch homöopathischen Behandlung von Mensch und Tier wie von Dr. Fisher (Leibarzt der Queen, Clinical Director and Director of Research at the Royal London Hospital for Integrated Medicine), Dr. De Beukelaer (IAVH Präsident), Dr. Scherr (ÖGVH Präsident) uvm.

sowie eine politische und pharmazeutische Diskussionsrunde haben den Kongress so einzigartig gemacht. Einzigartig war auch das Rahmenprogramm wie das Networking Dinner im Rathaus!

Und hier noch die Links zu den Artikeln in Kurier und Standard, die im Anschluss an die Pressekonferenz entstanden:

http://mobil.derstandard.at/2000047663681/Homoeopath-Leibarzt-der-Queen-am-Kongress-in-Wien

https://m.kurier.at/wellness/sogar-die-queen-verwendet-homoeopathische-globuli/231.045.247

 

Fotos zum Kongress finden Sie in Kürze auf der Kongress-Homepage: http://www.homeopathycongress.eu/2016/index.php

Ein großer Dank an alle, die diesen einzigartigen Kongress möglich gemacht haben – stellvertretend seien Dr. Thomas Peinbauer (ehemaliger Präsident ECH), Dr. Edward De Beukelaer (Präsident IAVH), Enid Segall (Präsidentin EFPHA) genannt!

Dr. Petra Weiermayer

Recent posts