Leserbrief für die Zeitschrift „Profil“

Dezember 6, 2018
ÖGVH

Mag. Michael Ridler, Fachtierarzt für Homöopathie, Vorstandsmitglied der ÖGVH hat folgenden Leserbrief geschrieben:

An „Profil“:

Sehr geehrte Redaktion!
Für gewöhnlich schreibe ich keine Lesebriefe. Ihr Artikel reizt mich, diesem Grundsatz untreu zu werden. Mittlerweile ist man es ja gewöhnt, in Ihrem Druckwerk im zumindest halbjährlichen Rhythmus Pamphlete gegen die Homöopathie zu lesen – wird sich das jetzt ändern, nachdem Sie diesen Nachruf verfasst haben – hat das jetzt wirklich ein Ende? Ich lade Sie herzlich ein, erweitern Sie ihren geistigen Horizont und verbringen Sie einen Tag in meiner tierärztlichen Praxis. Sie werden sehen, wie man in Zeiten zunehmender Antibiotikaresistenzen ganze Rinderbestände erfolgreich homöopathisch behandelt, man Hunden und Katzen bei z.B. Allergien und Angstzuständen mittels Homöopathie helfen kann usw. Gerne ging ich mit Ihnen auch noch eine Wette ein: In Österreich wird es die Homöopathie noch länger geben als das „Profil“.

Mag. Michael Ridler
Praktischer Tierarzt
Höhnhart

Recent posts